Vorschule

An der Grundschule Windmühlenweg gibt es drei Vorschulklassen mit jeweils 23 Kindern. Geleitet werden diese Klassen von Diplom- Sozialpädagoginnen und einer  Diplom- Musikpädagogin.

Zeiten

Die Kinder besuchen von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr die Vorschule.

Es gibt eine Frühbetreuung von 7.00 – 8.00 Uhr und eine Anschlussbetreuung ab 12:35 Uhr – 16/18.00 Uhr.

Diese Betreuungszeiten werden von der Rudolf-Ballin-Stiftung e.V., dem Kooperationspartner der Schule Windmühlenweg, gestaltet.

Räume

Alle  Vorschulklassen haben jeweils einen Klassenraum und einen Nebenraum. Diese sind kindgerecht zum Spielen und Arbeiten gestaltet. So gibt es eine Puppenecke, Bauecke, viele freie Angebote in Regalen, die im Laufe des Jahres wechseln und zum Spielen/Arbeiten anregen. Ein großer Teppich mit Sitzelementen lädt zum freien Spiel auf dem Boden oder Sitzen im Kreis ein.

Zusätzlich stehen der Vorschule alle Fachräume wie Sporthalle, Küche, Pappwerkstatt, Musikraum, Leseraum und Pausenhalle zur Verfügung.

Ziele der Vorschularbeit

Die Kinder werden individuell gefördert im emotionalen, sozialen,  motorischen und kognitiven Bereich. Die genaue Beobachtung durch die Pädagogen spielt dabei eine große Rolle.

Über initiierte Spiel- und Bildungsprozesse in der Vorschule sollen bei den Kindern folgende Kompetenzen erlangt und weiter entwickelt werden:

    • Stärkung der eigenen Persönlichkeit
    • Ausbau sozialer Kompetenzen
    • Entwicklung von Sachkompetenzen
    • Aufbau von lernmethodischen Kompetenzen

Das geht nur, wenn an jedem Tag die Freude und Neugier auf die Vorschule neu geweckt wird!

Von Anfang an sind die Vorschüler ein Teil unserer Schule und lernen sich schnell und selbstbewusst im schulischen Rahmen zu bewegen.

Freispielzeiten und Lernangebote

Im Laufe des Vormittages gibt es Zeiten mit Lernangeboten, die für alle Kinder verbindlich sind. Daneben bieten Freispielzeiten mit offenen Angeboten den Kindern Gelegenheit, sich individuell zu beschäftigen. Die Angebote finden in unterschiedlichen Unterrichtsformen und häufig fächerübergreifend statt. Häufig ist eine Gruppe von Kindern am Spielen, während eine andere Gruppe mit der Pädagogin im Nebenraum beschäftigt ist.

Bildungsangebote

Die Bildungsangebote kommen aus folgenden Bereichen:

    • Gestalten, Darstellen und Musizieren
    • Körper, Bewegung und Musik
    • Sprache, Schrift und Medien
    • Mathematik, Natur und Technik
    • Religion

Sporthalle

Zweimal wöchentlich nutzen die Vorschüler die Sporthallen. Dabei machen die Kinder vielfältige Erfahrungen mit kleinen und großen Sportgeräten und lernen viele neue Spiele kennen.

Mathewerkstatt

Während eines Schulhalbjahres geht jeweils eine Halbgruppe in die Mathewerkstatt und macht spielerische Erfahrungen mit den vielfältigen Bereichen der Mathematik.

Faustlos

In der Vorschule wird von Beginn an ein Präventivprogramm zur gewaltfreien Lösung von Konflikten durchgeführt. In kleinen Lerneinheiten werden die Kinder sensibilisiert für unterschiedliche Gefühle, Problemsituationen und wie diese gelöst werden können. Im täglichen Miteinander werden gelernte Einheiten immer wieder praktisch nach gleichem Ablauf erprobt und geübt. Die Eltern werden über den aktuellen Stand informiert und zur Unterstützung angeregt.

Projekte und Aktionen

Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen ergänzen den rhythmisierten Alltag und bieten den Kindern die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln. Unter anderem  gibt es den Afrika-Tag, das Körperprojekt, den Kunst- und Natur-Tag, das selbst einstudierte Krippenspiel. Die Verkehrspolizistin übt das sichere Verhalten auf dem Weg zur Schule. Frau Glaser spricht über gesundes Essen und übt das Zähneputzen, der Verkehrskasper kommt immer noch in die Schule. Raupen, die sich zu Schmetterlingen und Froschlaich der zu Fröschen entwickelt. Meerschweinchen kommen für ein paar Wochen zu Besuch und alle 4 Jahre sogar ein ganzer Zirkus….

Ausflüge

Die Vorschüler lieben es, außerhalb der Schule Neues zu entdecken. Deshalb machen wir alle 4-8 Wochen mit den Kindern einen Ausflug

Es werden die unterschiedlichsten Ausflüge angeboten. So waren wir unter anderem in der Bücherhalle, dem Klick Museum, dem schulbiologische Zentrum, im Weihnachtsmärchen, in der Kirche und haben das Erntedankfest selbst gestaltet, im Völkerkundemuseum, der Kunsthalle, im  Mit-Mach-Konzert vom NDR und vieles mehr.  Manche Ausflüge machen wir schon seit vielen Jahren gerne immer wieder, andere ergeben sich individuell.

Tagesreise

Seit ein paar Jahren fahren wir für 4 Tage nach Wittenbergen auf Tagesfahrt. Hier erfahren sich die Kinder in ihrer Selbständigkeit und in der natürlichen Umgebung neu. Die Klassenfahrt gehört mit zu den schönsten Erlebnissen in der Vorschulzeit.

VSK mit GBS

Um 12:35 Uhr kommen die Erzieher der GBS in die Vorschule. Nach einer kleinen Begrüßung geht es dann zum Mittagessen und danach in den betreuten Nachmittag. Die Vorschüler haben die Möglichkeit sich schrittweise in den Nachmittag einzuleben.

Die Kinder, die nicht in der GBS angemeldet sind,  bleiben bis 13:00 Uhr in der Vorschule.

 

Nach einem Vorschuljahr ist die Schule mit Vor- und Nachmittag für die Vorschüler zu einem neuen Lebensraum geworden, in dem sich die Kinder sicher fühlen.

Stand 2019/20/VSK/Henrici